Förderung Wärmepumpe

So fördert der Staat die Wärmepumpe

Seit dem 1. Januar 2018 muss eine Förderung beim BAFA (ausschließlich online) beantragt werden, bevor der Vertrag mit dem Installateur geschlossen, bzw. die Maßnahme umgesetzt wird.

Für Anlagen, die im Jahr 2017 in Betrieb genommen wurden, gilt eine Übergangsfrist für den Förderantrag von 9 Monaten nach Inbetriebnahme.

Für Anlagen, die bereits 2017 in Auftrag gegeben wurden, die Inbetriebnahme aber in das Jahr 2018 fällt, müssen Anträge bis zum 30. September gestellt werden.

Weitere Förderungen für Wärmepumpenanlagen

Neben der staatlichen Förderung lassen sich auch noch andere Quellen anzapfen, die zusätzlich zur Basisförderung der BAFA den Bau einer Wärmepumpenanlage forcieren. Z. B. die Förderprogramme der KfW-Bank. Zusätzlich bieten viele Energieunternehmen Betreibern spezielle Stromtarife für Wärmepumpen an.

Machen auch Sie bei der Energiewende mit!

Auszug der Förderübersicht

Förderung Wärmepumpe: Einen Auszug der Förderübersicht vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Wenn Sie auf das Bild klicken, vergrößert es sich.